Literatur


Robert P. Harrison

Ewige Jugend

Eine Kulturgeschichte des Alterns: √ľber den allgegenw√§rtigen Jugendwahn und die Folgen f√ľr unsere Gesellschaft

Wir verg√∂ttern die Jugend und verstecken das Alter. Das war nicht immer so. Die wechselvolle Geschichte der bevorzugten Lebensphasen ver√§ndert den Blick aufs √Ąlterwerden. Unser Alter, so Robert P. Harrison, h√§ngt von der Welt ab, in der wir leben. Unsere Welt treibt einen verh√§ngnisvollen Kult um die Jugend. Wenn eine alternde Gesellschaft die ewige Jugend f√ľr sich reklamiert, gibt es am Ende √ľberhaupt keine Jugend mehr. Literatur und Philosophie liefern Harrison reiches Material f√ľr originelle Denkanst√∂√üe, immer ist bei ihm die Lust am Lesen auch die Lust zu denken. Sein Buch ist eine Kulturgeschichte des Alterns und meinungsstarke Gegenwartsdiagnose zugleich.

Hanser

2015