Um die RĂ€umlichkeiten des Oldenburger RessourcenZentrums (RZO) an der Ofener Str. 50b attraktiv auszunutzen und mit mehr Leben zu fĂŒllen, sollen hier kĂŒnftig auch Kunst- und Kulturveranstaltungen stattfinden. Dies erfolgt im kleinen Rahmen, aber dafĂŒr in gediegener AtmosphĂ€re, nĂ€mlich im Werkstattraum des RZO und unabhĂ€ngig vom Reparaturthema. Den Auftakt gestaltet der Romanautor Ralph Hammerthaler am Sonntag, den 18.06.2023, um 18:00 Uhr. Er wird aus seinem neuen Werk „Kurzer Roman ĂŒber Hooligan Til“ (Quintus Verlag) lesen.

Das etablierte Fußballmagazin „11 Freunde“ schreibt dazu: „Über Fußballhauer gibt es viel Unfug zu lesen, entweder kommt die Prosa aus der Szene selbst und gleitet ins SchwĂ€rmerische ab, oder aber der kritische Geist steht davor wie der Ochs vorm Berge und richtet, ohne etwas verstanden zu haben. Schon deshalb ist Ralph Hammerthalers Roman ein erfreulicher. Wie er es schafft, Interesse fĂŒr diesen Hooligan Til zu wecken, ohne sich mit ihm gemein zu machen, das ist vielschichtig und hat Klasse.“

Ralph Hammerthaler, geboren am 2. Dezember 1965 in Wasserburg am Inn, lebt als Schriftsteller in Berlin. Er war Stadtschreiber in Dresden, Rheinsberg, Prishtina und Split sowie Straßenschreiber in Oberhausen. Zu seinen bekanntesten Romanen zĂ€hlen „Alles bestens“, „Der Sturz des Friedrich Voss“ und „Kurzer Roman ĂŒber ein Verbrechen“. Sein Libretto „Die Bestmannoper“ ĂŒber den NS-Kriegsverbrecher Alois Brunner wurde von Alex Nowitz vertont und 2006 uraufgefĂŒhrt; seine TheaterstĂŒcke sind in mehrere Sprachen ĂŒbersetzt und u.a. in Berlin, MĂŒnchen, Mexico City, Omsk, Prishtina und Tirana aufgefĂŒhrt worden.

Anstelle eines Eintritts kann gern eine angemessen erscheinende Spende entrichtet werden.