Generation Repair - Workshops fĂĽr Jugendliche

Im Projekt Generation Repair (Lernort Reparatur) wurde Ende Januar ein vielfältiges Workshop-Angebot organisiert. Mit diesem Projekt soll die Zielgruppe der Jugendlichen erreicht werden und generationenübergreifend Reparaturwissen und -kultur vermittelt werden von ehrenamtlichen Expert*innen. Mit solchen niedrigschwelligen und kostenlosen Angeboten kann dies ein Berührungspunkt mit handwerklichen Tätigkeiten sein und den Weg in die gewerblich-technische Berufswelt ebnen.

Das Workshop Angebot umfasste die Bereiche Holz-, Textil- und Elektrotechnik, IT und dem „Klassiker“ Fahrradreparatur. Im Fahrrad-Workshop ging es vor allem um die Grundlagen und Interessen der Teilnehmenden. Dieser Workshop fand in Kooperation mit der Fahrradselbsthilfewerkstatt an der Uni Oldenburg statt.  Beim IT-Workshop, der vom im RessourcenZentrum aktiven Reparateur Lutz Böhme geleitet wurde, lag der Schwerpunkt auf der Instandhaltung und Aufbereitung alter Laptops. Hier wurde zunächst gemeinsam die Geschwindigkeit gemessen, wie der aktuelle Stand des Geräts ist. Daraufhin wurde der Laptop aufgeschraubt und die Teilnehmenden konnten sehen, wie die technischen Teile verbaut sind und welche Möglichkeiten zur Aufwertung alter Geräte es gibt. Nebenbei gab es wertvolle Tipps zur Pflege und Reinigung. Nach dem Einbau einer SSD ließ sich eine deutliche Verbesserung der Geschwindigkeit erkennen. Bei den eigens mitgebrachten Geräten wurde zudem eine Fehleranalyse durchgeführt. Weitere Bilder sind auch auf dem Instagramkanal vom Projekt zu finden (@generation.repair.ol).

In den kommenden Frühjahrsferien folgen weitere Angebote in der Woche vom 27.-31.03.2023! Die Anmeldung ist ab Mittwoch möglich über die Website der VHS Oldenburg unter dem Stichwort Generation Repair. Bei Fragen oder Interesse selbst mal einen Workshop zu leiten, melden Sie sich gern unter lernort@rzol.org


person holding gray and black metal tool

Aufbau eines Repair-Cafés in Bad Zwischenahn

Der ReparaturRat Oldenburg unterstützt aktuell den Aufbau eines Repair Cafés in Bad Zwischenahn als Kooperationspartner im Projekt GenerationRepair (Lernort Reparatur). Am 5. November findet dort ein erstes Planungstreffen in der Oberschule für Interessierte statt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten! Große Mitwirkung leistet die W.I.M. (Weniger ist Machbar) Gruppe Ammerland. Hier klicken, um noch genauere Informationen auf der Website von W.I.M. zu finden.

 


Pressekonferenz zum Projektstart von "Lernort Reparatur"

Wir freuen uns, ein neues Projekt des Reparaturrats vorstellen zu können: Das Projekt „Lernort Reparatur“ bringt Menschen verschiedener Generationen durch lebendig vermittelte Reparaturkultur zusammen und fördert nachhaltigen Konsum. Ganz konkret sollen Kursangebote entstehen, in denen jungen Menschen durch Reparaturexpert*innen an konkreten, praktischen Gegenständen Fähigkeiten vermittelt werden. Um dies zu etablieren, werden innovative Konzepte und Lernorte entwickelt. Diese sollen im und um das Ressourcenzentrum am Westkreuz entstehen, aber auch an weiteren Orten in Oldenburg und nachfolgend in der Metropolregion Nordwest. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartner*innen an den jeweiligen Orten.

Möglich gemacht wird dieses Projekt durch Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg sowie die Förderung der Metropolregion Nordwest, die den Projektantrag unter dem Titel „Lernort Reparatur in der Metropolregion Nordwest für nachhaltige Daseinsvorsorge“ bewilligten.

Aktuell werden Konzepte fĂĽr die Anwerbung ehrenamtlicher Handwerker*innen als Reparaturexpert*innen und fĂĽr die Gewinnung von Kursteilnehmenden entwickelt. AuĂźerdem findet der Aufbau eines Netzwerkes statt und es werden Kontakte zu Kooperationspartner*innen und dem offiziellen Projektpartner WERK e.V. in Bremerhaven gepflegt. Erste Kursangebote gibt es bereits in diesem Jahr.

Foto © Viktoria Orel